Hilfsnavigation

  • Straßenmeister des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Kulinarische Ortenau.
  • Fachkräfte helfen Ihnen bei privaten wie beruflichen Fragen.
  • Tulpen
Verein bietet große Chance für eine optimierte Vernetzung aller Bildungspartner Offenburg, 30. Juni 2009 Um den Bildungsbereich als Standortfaktor weiter zu stärken, wird sich der Ortenaukreis zukünftig in der Bildungsregion Ortenau e.V. (BRO) engagieren. Der Kultur- und Bildungsausschuss des Ortenaukreises sprach sich in seiner heutigen Sitzung für eine Mitgliedschaft des Kreises in der BRO aus, die landesweit als erste Einrichtung dieser Art eine Vorreiterrolle in Baden-Württemberg einnimmt. Die im April 2008 von der Wirtschaftsregion Offenburg/Ortenau gegründete BRO hat sich zum Ziel gesetzt, alle Bildungspartner im Ortenaukreis zu vernetzen, ihre Zusammenarbeit zu optimieren und insbesondere die Bildungsstrukturen mit der Wirtschaft und deren Anforderungen weiter zu verknüpfen. Der Ortenaukreis hat sowohl als Träger der Berufsschulen und der VHS-Ortenau wie auch aus seinen vielfältigen sonstigen Aufgabenstellungen von der Jugendhilfe bis zur Qualifizierung und Vermittlung von Langzeitarbeitslosen großes Interesse an der umfassenden Weiterentwicklung des Bildungssystems. Die Billdungsregion Ortenau bietet eine große Chance, die hochwertige Bildungsarbeit qualitativ weiter zu verbessern und so junge Menschen zu fördern, ihr Leben eigenverantwortlich und erfolgreich zu gestalten , freut sich Sozialdezernent Georg Benz. Unter anderem will die BRO die Kommunikation zwischen Bildungsträgern, Kommunen, der Arbeitswelt und der Bevölkerung intensivieren, eine Bildungsplattform einrichten und die Übergänge zwischen den Bildungsphasen verbessern. Dem Verein gehören inzwischen 75 Privatpersonen, acht Kommunen, 19 Firmen und Institutionen sowie 84 Bildungseinrichtungen an. Für seine Mitgliedschaft wird der Ortenaukreis einen jährlichen Beitrag von 250 Euro zahlen.