Hilfsnavigation

  • Straßenmeister des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Tulpen
  • Fachkräfte helfen Ihnen bei privaten wie beruflichen Fragen.
  • Kulinarische Ortenau.
Offenburg, 1. Juli 2009. Hans-Peter Rothardt ist der neue Integrationsbeauftragte des Ortenaukreises. Der 49-jährige Mitarbeiter des Migrationsamtes beim Landratsamt Ortenaukreis hat die Aufgabe zum 1. Juli übernommen. Zu den Aufgaben des Integrationsbeauftragen zählt insbesondere die Bildung von kommunalen Netzwerken und die Förderung des ehrenamtlichen Engagements in der Integrationsarbeit sowie die Zusammenarbeit mit den Integrationsverantwortlichen der Großen Kreisstädte in den Bereichen Arbeit, Soziales und Bildung. Darüber hinaus wird sich Rothardt um die weitere Verbesserung der Rahmenbedingungen von zuzugswilligen Arbeitsmigranten im ländlichen Raum kümmern. Ich freue mich, dass mit Hans-Peter Rothardt ein überaus erfahrener Mitarbeiter im Umgang mit Menschen mit Migrationshintergrund diese wichtige Aufgabe übernimmt. Damit können wir nahtlos an die bisher geleistete Integrationsarbeit anschließen , so Landrat Frank Scherer. Hans-Peter Rothardt ist seit vielen Jahren in der Flüchtlingsarbeit tätig. Ab 1992 war er in der Höheren Ausländerbehörde beim Regierungspräsidium Freiburg für die staatlichen Gemeinschaftsunterkünfte für Flüchtlinge verantwortlich. 1998 kam er zum Landratsamt Ortenaukreis. Als Sachgebietsleiter beim Migrationsamt war er zuletzt für die Flüchtlingsunterbringung, die Spätaussiedlereingliederung sowie die Flüchtlingssozialleistungen im Ortenaukreis zuständig. Die Stelle des Integrationsbeauftragten musste neu besetzt werden, nachdem die bisherige Stelleninhaberin auf eigenen Wunsch zum 30. Juni das Arbeitsverhältnis beendet hat.