Hilfsnavigation

  • Straßenmeister des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Kulinarische Ortenau.
  • Tulpen
  • Fachkräfte helfen Ihnen bei privaten wie beruflichen Fragen.
Offenburg, 10. Juli 2009 - Landrat Frank Scherer hat Rita Böhm aus Gengenbach das ihr von Bundespräsident Horst Köhler verliehene Bundesverdienstkreuz überreicht. Rita Böhm hat sich in unserem Gemeinwesen vorbildlich ehrenamtlich eingesetzt, indem sie Menschen in Notsituationen geholfen, alte und kranke Menschen betreut und sich in vielfältiger Form für den sozialen Zusammenhalt in ihrer Heimatstadt Gengenbach engagiert hat. Das soziale Engagement für ihre Mitmenschen war und ist ihr Lebensinhalt , sagte Scherer heute bei einer Feierstunde anlässlich der Aushändigung im Bürgersaal des Gengenbacher Rathauses. Die ehrenvolle Auszeichnung durch den Bundespräsidenten sei in hohem Maße gerechtfertigt, gratulierte Scherer: Welch` ein Glück für all` die Menschen, denen Frau Böhme geholfen hat, und welch` ein Glück für unser Gemeinwesen, dass es Menschen wie Frau Böhme gibt! . Die in Gengenbach-Reichenbach geborene Diplom-Sozialarbeiterin war schon Ende der 60er Jahre im heutigen Benin, Afrika für den Deutschen Entwicklungsdienst ehrenamtlich tätig. Zurück in Gengenbach arbeitete sie ab 1975 bei der Caritasgruppe Gengenbach ehrenamtlich in der Betreuung alkoholkranker Menschen sowie von in Gengenbach lebenden Asylbewerbern. Zu diesem Zeitpunkt kümmerte sie sich auch bereits um die rechtlichen Belange von Menschen, die aufgrund ihres hohen Alters oder aus gesundheitlichen Gründen dies nicht mehr selbst können. Bis heute hat sie 13 sogenannten rechtliche Betreuungen übernommen und sich im Sozialdienst katholischer Frauen darüber hinaus für die Qualifizierung von hauptamtlichen wie auch ehrenamtlichen Mitarbeitern engagiert. Angeregt hat die Auszeichnung der Sozialdienst Katholischer Frauen Offenburg, für den Sie seit über 25 Jahre ehrenamtlich tätig ist.