Hilfsnavigation

  • Fachkräfte helfen Ihnen bei privaten wie beruflichen Fragen.
  • Tulpen
  • Kulinarische Ortenau.
  • Straßenmeister des Ortenaukreises bei der Arbeit.
Am Sonntag ist es wieder soweit: der Eurodistrikt Straßburg-Ortenau lädt alle deutschen und französischen Wander- und Naturfreunde, sowohl Familien mit Kindern, Senioren als auch geübte Wanderer ein, Straßburg und seine nähere Umgebung, mit dem elsässischen Wanderverein Club Vosgien und dem Schwarzwaldverein zu erkunden. Offizieller Beginn des Wandertages ist um 10 Uhr in der Ferme Bussière, dem Pädagogischen Umweltzentrum in Straßburg-Robertsau. Gegen 14:30 Uhr findet eine feierliche Ansprache der beiden Sprecher des Eurodistrikts Oberbürgermeister Roland Ries, Straßburg, und Oberbürgermeister Günther Petry, Kehl, statt. Der zweite grenzüberschreitende Wandertag greift, wie schon im letzten Jahr, Umwelt- und Naturschutzthemen auf und animiert, gemeinsam neue Wege zu gehen. Es werden fünf sehr reizvolle themenbezogene Rundwege angeboten, beispielsweise "Wasser und Wald", "alte Sagen", "Kunst" oder "Europa". Drei dieser Wanderungen begleiten zweisprachige Führer, die anderen beiden sind ausführlich beschildert. Die Strecken betragen zwischen 5 und 17 Kilometern, so dass jeder eine passende Route wählen kann. Alle Gäste sind eingeladen, vor oder nach den Spaziergängen und Wanderungen deutsch-französische Geselligkeit bei Bewirtung und Musik zu genießen. Das Pädagogische Umweltzentrum, das an diesem Tag seine Türen öffnet, bietet für die kleinen Besucher eine interaktive Schnitzeljagd an. Wer umweltfreundlich mit dem ÖPNV zur Ferme Bussière kommen möchte, kann ab dem Straßburger Hauptbahnhof und der Tram-Endstation im Stadtteil Robertsau mit einem Shuttlebusse fahren. Als günstige Fahrtkarte empfiehlt sich der EUROPASS. Er gilt im gesamten TGO-Gebiet bis nach Straßburg sowie für öffentliche Verkehrsmittel in Straßburg. Für Einzelpersonen kostet er 7,50 Euro pro Person, für Familien 11 Euro. Mit dem Schwarzwaldverein Kehl können Fahrradfreunde umweltfreundlich zur Ferme Bussière gelangen. Der Verein freut sich auf möglichst viele Mitradler. Treffpunkt ist in Kehl an der Passerelle des Deux Rives um 10 Uhr - ohne Voranmeldung. Karl-Ernst Moldt und Johannes Kappeler führen die Gruppe über die etwa 20 km lange Strecke (etwa eine Stunde Fahrt) zur Ferme Bussière. Auch die Heimfahrt kann wieder gemeinsam erfolgen. An der Ferme Bussière sind Parkplätze und Abstellmöglichkeiten für Fahrräder vorhanden. Das Programm und die Beschreibung der einzelnen Touren sind auch unter www.eurodistrikt.eu nachzulesen.