Hilfsnavigation

  • Fachkräfte helfen Ihnen bei privaten wie beruflichen Fragen.
  • Kulinarische Ortenau.
  • Straßenmeister des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Tulpen
Offenburg, 7. Oktober 2009 - Das Amt für Waldwirtschaft im Landratsamt Ortenaukreis hat die neue Broschüre Waldwirtschaft 2010 für Privatwaldbesitzer im Ortenaukreis herausgegeben. Mit der Broschüre bietet die Behörde Privatwaldbesitzern jedes Jahr im Oktober einen besonderen Service. Das Heft informiert über aktuelle Entwicklungen in der Forst- und Holzwirtschaft und legt einen Schwerpunkt auf das für die Ertragssituation wichtige Thema Holzmarkt. In seinem Vorwort zieht Landrat Frank Scherer eine äußerst positive Bilanz der Wiederbewaldung der vor zehn Jahren durch den Sturm Lothar geschädigten Waldflächen. 5.400 Hektar der durch Lothar geschädigten Flächen seien inzwischen wieder zu wuchskräftigen jungen Waldbeständen geworden. Diese positive Bilanz ist der unermüdlichen Aufbauarbeit der Waldbesitzer zu verdanken, deren Anstrengungen allerhöchsten Respekt verdienen , so Scherer. Bei ihrer Analyse des aktuellen Holzmarktes rät das Amt für Waldwirtschaft Privatwaldbesitzern zum sofortigen Einschlag. Niemand wisse genau, wie lange die starke Nachfragebelebung der vergangenen Wochen auf dem Rundholzmarkt anhalte. Die unruhige wirtschaftliche Entwicklung mache eine längerfristige Prognose zur Zeit schwierig. Bis Anfang Dezember wird die Nachfrage jedoch auf jeden Fall anhalten , so Kurt Weber, Leiter des Zentralen Holzverkaufsbüros beim Amt für Waldwirtschaft. Zu einem stabilen regionalen Holzmarkt gehöre auch eine starke Holzverwendung vor Ort, so Ewald Elsässer, Leiter des Amts für Waldwirtschaft. In seinem Bericht mit dem Titel Bauen mit heimischem Holz eine Chance für mehr regionale Wertschöpfung sieht er noch viel Potenzial für eine stärkere Holzverwendung im Ortenaukreis. In der 40-seitige Broschüre finden sich darüber hinaus Beiträge über die Arbeit der Forstbetriebsgemeinschaften in der Ortenau, die Zukunft des Brotbaumes Fichte, die Anbaumöglichkeiten von fremdländischen Baumarten sowie einen für Waldbesitzer sehr nützlichen Überblick über Fortbildungsangebote. Die Privatwaldinfo wird derzeit allen Privatwaldbesitzern mit über fünf Hektar Wald kostenlos zugesandt. Andere Waldbesitzer und sonstige interessierte Personen erhalten die Privatwaldinfo auf Anfrage kostenlos beim Amt für Waldwirtschaft, Prinz-Eugen-Str. 2, 77654 Offenburg, Tel. 0781 805 7255, Fax 0781 805 7259, Mail waldwirtschaft@ortenaukreis.de .Darüber hinaus ist die Privatwaldinfo bei den örtlichen Förstern und über die Gemeinden erhältlich. Weitere Informationen zum Amt für Waldwirtschaft unter www.ortenaukreis.de.