Hilfsnavigation

  • Kulinarische Ortenau.
  • Wir beraten Sie gerne.
  • Forstwirte des Ortenaukreises bei der Arbeit.
Offenburg, 11. November 2009. Stark staubende Abfälle wie beispielsweise Holzaschen vom Herd, Kachel- oder Kaminofen aus privaten Haushalten sollten nur verpackt über die graue Tonne entsorgt werden. Der Eigenbetrieb Abfallwirtschaft Ortenaukreis weist darauf hin, dass sich dadurch sehr viel weniger Staub entwickelt, wenn die Tonne entleert werden. Beim Entsorgen unverpackter, staubender Abfälle über die Graue Tonne wirbelt während des Schüttvorgangs Staub auf. Dieser Staub verunreinigt nicht nur den Behälteraufnahmebereich am Abfallsammelfahrzeug, sondern auch die Grauen Tonnen selbst. Der an der Behälteraufnahme anhaftende Schmutz kann nachfolgend entleerte graue Tonnen ebenfalls verunreinigen. Der Eigenbetrieb Abfallwirtschaft Ortenaukreis bittet deswegen, staubende Abfälle insbesondere Holzaschen erst in Beuteln zu verpacken und dann in die graue Tonne zu geben. Selbstverständlich sollte die Asche keine Glut mehr enthalten, so die Abfallberater des Landratsamts. Sie sind erreichbar unter Tel. 0781 805-9600 oder per E-Mail abfallwirtschaft@ortenaukreis.de.