Hilfsnavigation

  • Kulinarische Ortenau.
  • Wir beraten Sie gerne.
  • Forstwirte des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Winter in Offenburg.
Eine positive Bilanz des Anfang Dezember stattgefundenen Aktionstages Mitmachen Ehrensache kann der Jugendfond Ortenaukreis ziehen. Rund 350 Jugendliche jobbten am 4. Dezember bei einem Arbeitgeber Ihrer Wahl und spendeten das Geld dem Jugendfonds Ortenau. Der vom Landratsamt Ortenaukreis eingerichtete Jugendfonds fördert jedes Jahr beispielhafte lokale Projekte der Jugendarbeit und der Jugendsozialarbeit, die ohne diese finanzielle Unterstützung nicht möglich wären. Damit haben wieder zahlreiche Jugendliche die Möglichkeit genutzt, Einblicke in die Arbeitswelt zu erlangen und gleichzeitig die Jugendarbeit im Kreis unterstützt. Das Organisationsteam von Mitmachen Ehrensache dankt allen Schülerinnen und Schülern, Arbeitgebern und Schulen für das große Engagement , so Katharina Matt vom Jugendamt im Landratsamt Ortenaukreis. Auch diesmal war das Spektrum der Tätigkeiten wieder sehr groß. Zwei Schülerinnen engagierten sich direkt im Aktionsbüro des Jugendfonds und halfen bei der Öffentlichkeitsarbeit. Zwei Schülerinnen der Staufenbergschule Durbach engagierten sich im Kindergarten von Ebersweier, betreuten die Kinder und halfen beim Herrichten des Frühstücksbuffets. Im Pfarramt Ohlsbach unterstützten vier Jugendliche der Weinbergschule Ohlsbach die Sekretärin bei der Vorbereitung der Weihnachtspost. Bereits zum zweiten Mal arbeiteten zwei Schüler bei der Firma WTO GmbH in Ohlsbach. Da ihnen die Arbeit im vergangenen Jahr sehr viel Spaß gemacht hatte, vertieften sie ihre Einblicke in das Berufsfeld und knüpften weitere Kontakte zu dem möglichen Ausbildungsbetrieb. In der Wolfacher Hauptschule beteiligte sich die gesamte sechste Klasse an dem Aktionstag. Zusammen mit dem TV Wolfach und dem FC Wolfach setzten die Schülerinnen und Schüler die Idee in die Tat um, die Aschenbahn auf dem Sportplatz Wolfach zu säubern und den Platz winterfest zu machen. Die Förderschule Wolfach beteiligte sich bereits zum zweiten Mal mit allen Schülern an der Aktion. Schülerinnen und Schüler unter 13 Jahren nahmen im Rahmen von Klassenaktionen wie Waldputzeten und den Verkauf von selbstgebackenem Weihnachtsgebäck teil. Die Schülerinnen und Schüler über 13 Jahren arbeiteten bei selbst ausgewählten Arbeitgebern. Alle beteiligten Jugendlichen spenden auch in diesem Jahr den Lohn ihrer Arbeit dem Jugendfonds Ortenaukreis, der mit dem Geld die Jugendarbeit im Kreis unterstützt. 2009 konnte der Fonds insgesamt 19.700 Euro für vier beispielhafte und innovative Jugendprojekte zur Verfügung stellen. Die Palette der finanziell unterstützten Vorhaben reicht von Projekten zur praktischen Berufsorientierung für benachteiligte Jugendliche über Projekte zur Persönlichkeitsentwicklung und zum Sozialen Lernen bis hin zu integrativen Theaterprojekten mit behinderten und nicht behinderten Kindern.