Hilfsnavigation

  • Straßenmeister des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Kulinarische Ortenau.
  • Tulpen
  • Fachkräfte helfen Ihnen bei privaten wie beruflichen Fragen.
Offenburg, 29. Januar 2010 - Am Dienstag, 09.02.2010, 19.30 Uhr veranstaltet die VHS Offenburg einen Vortragsabend zum Thema Eine neue Zündung Möglichkeiten und Grenzen moderner Herzschrittmacher" im Hörsaal 1 des Ortenau Klinikums in Offenburg, Ebertplatz. Referent ist Dr. Bernhard Gorißen, Leitender Oberarzt der Medizin 1 - Kardiologie, Pneumologie, Angiologie und Intensivmedizin am Ortenau Klinikum in Offenburg. Ca. 500.000 Menschen in Deutschland tragen einen Herzschrittmacher. Mit elektrischen Impulsen können diese kleinen technischen Wunderwerke einen Herzschlag anstoßen, die korrekte Abfolge wiederherstellen oder verwandte Geräte bedrohlich schnelle Herzschläge durch Stromstöße beenden. Wie in anderen technischen Bereichen, hat es auch hierbei in den letzten Jahren rasante Weiterentwicklungen gegeben. Umso wichtiger ist es dabei den Patienten nicht zu übersehen. Wem hilft welcher Schrittmacher? Was kann ein Herzschrittmacher und was nicht? Mit welchen Gefahren und Störungen muss man rechnen? Was geschieht am Lebensende? Auf diese und viele weitere Fragen gibt der Referent, der seit 15 Jahren in der Herzschrittmacherambulanz am Ortenau-Klinikum in Offenburg arbeitet, Antworten in verständlicher Sprache. Der Eintritt ist frei.