Hilfsnavigation

  • Kulinarische Ortenau.
  • Fachkräfte helfen Ihnen bei privaten wie beruflichen Fragen.
  • Straßenmeister des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Tulpen
Offenburg, 26. März 2010 - Die erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen der Fachschule für Landwirtschaft erhielten heute im Landratsamt Ortenaukreis im Rahmen einer Abschlussfeier ihre Zeugnisse und Urkunden. Landrat Frank Scherer und Abteilungsdirektor Dieter Blaeß vom Regierungspräsidium Freiburg überreichten sie und gratulierten den insgesamt 20 Brennerinnen und Brennern, einer Fachkraft für Brennereiwesen und 14 Fachkräften für den ländlichen Haushalt zu ihren Abschlüssen. Ich freue mich sehr über Ihr Engagement, sich weiterzubilden und Ihr Wissen in den ländlichen Raum zu tragen. Sie tragen dazu bei, die vielfältige Landwirtschaft, die auch den Reiz der Ortenau ausmachen, zu stärken und bekannt zu machen. Davon profitiert die gesamte Region, der Tourismus, die Gastronomie und auch das Handwerk , betonte Frank Scherer, der die Stärkung des ländlich geprägten Standorts Ortenau in den Mittelpunkt seiner Arbeit gestellt hat. Er dankte nicht nur den Absolventen, er würdigte auch die gute Arbeit der Fachschule für Landwirtschaft. Sie ziehe mit der Qualität ihres Unterrichtsangebots besonders unter den Brennern auch Schulteilnehmer weit über die Kreisgrenzen hinaus an. Und viele ehemalige Teilnehmer erzielen auch immer wieder große Erfolge bei Prämierungen ihrer Destillate. Er unterstrich, dass qualitativ hochwertige Produkte und ein erfolgreiches Marketing eng mit dem guten Ausbildungsniveau der Erzeuger verknüpft seien. Ebenso beglückwünschten Dr. Rainer Moritz, Leiter des Amts für Landwirtschaft und der Fachschule für Landwirtschaft, die Klassenlehrerinnen Maria Gille und Bärbel Beha, Rosa Karcher, Präsidentin des Landfrauenverbands Südbaden, und Ulrich Müller, Vorsitzender des Verbandes Badischer Klein- und Obstbrenner, die Absolventinnen und Absolventen zu ihren Erfolgen.