Hilfsnavigation

11.10.2019

Vollsperrung zwischen Memprechtshofen und Gamshurst muss wegen schlechter Witterung verlängert werden

Das Straßenbauamt im Landratsamt Ortenaukreis informiert, dass die Vollsperrung der Kreisstraße zwischen Rheinau-Memprechtshofen und Achern-Gamshurst bis einschließlich Dienstag, 15. Oktober, bestehen bleibt. Aufgrund der wechselhaften Witterungsverhältnisse, war es nicht möglich, die Asphaltfeinschichten im Zeitplan einzubauen und die dazugehörigen Bankettarbeiten durchzuführen.

Die überörtliche Umleitung erfolgt weiterhin über Rheinau-Freistett. Bis zum Ende der Vollsperrung können Anlieger die Straße eingeschränkt befahren. Im Anschluss an die Vollsperrung werden anfallende Restarbeiten unter Ampelregelung bei halbseitiger Sperrung durchgeführt.

Vorgesehen war es, die Vollsperrung der Kreisstraße zwischen Rheinau-Memprechtshofen und Achern-Gamshurst am Samstag, 12. Oktober, für den Verkehr freizugeben.

Hintergrund Projekt Maiwald
Im Zuge des Projekts Maiwald setzt der Ortenaukreises gleich mehrere Straßenbaumaßnahmen an den zwischen Memprechtshofen und Gamshurst sowie Memprechtshofen und dem Maiwaldkreisel verlaufenden Strecken um:
So entsteht entlang der Kreisstraße zwischen Gamshurst und Memprechtshofen ein rund 2,7 Kilometer langer Radweg und die Fahrbahndecke wird erneuert. Darüber hinaus werden je eine neue Überquerungshilfe an den Ortseingängen von Gamshurst und Memprechtshofen gebaut. Gleichzeitig saniert der Kreis die Brücke über die Acher bei Gamshurst und ersetzt die Rittgrabenbrücke. Nach dem Umbau zweier Bushaltestellen in Memprechtshofen werden ÖPNV-Kunden den Bus barrierefrei nutzen können.
Gestartet sind kürzlich auch die Bauarbeiten an der Brücke über den Acherflutkanal an der Kreisstraße von Memprechtshofen zum Maiwald-Kreisverkehr. Dort wird auch ein rund 3,8 Kilometer langer Radweg entstehen.
Die vom Straßenbauamt des Ortenaukreises durchgeführten Maßnahmen werden anteilig vom Ortenaukreis, vom Land Baden-Württemberg und von den Städten Achern und Rheinau finanziert.

Kontakt

Pressesprecher
Badstraße 20
77652 Offenburg
Karte anzeigen

Telefon: 0781 805-9635
Fax: 0781 805-9573

Kontaktformular