Hilfsnavigation

Offene Gartentür 2018 - Die offenen Gärten im August

Bei der „Offenen Gartentür 2018“, einer Aktion des Landratsamts Ortenaukreis, die dieses Jahr zum 23. Mal stattfindet, öffnen sich im August folgende Gärten:

Elfriede und Kurt Gießler laden am Sonntag, 5. August, von 10 bis 17 Uhr in ihren Garten in Gengenbach-Bergach, Am Schelmenbach 49, ein. Der Garten wurde im November 2012 in der Zeitschrift „Gartenspaß“ vorgestellt. Auf verschiedenen Ebenen bietet der Hanggarten zahlreiche Sitzplätze an, die große Stauden-, Kräuter- und Rosenvielfalt zu genießen. Buchskugeln setzen im Garten Akzente. Ein kleiner Gemüsegarten ergänzt den Zierbereich. Von dem Garten können Besucher direkt in den Nachbargarten Mensing gehen. Der Garten wird erreicht über die Landstraße von Gengenbach nach Biberach kommend, nach Gengenbach-Bergach abbiegen, nach 100 Metern rechts bis zum Ende fahren, danach links hoch in die Sackgasse. Besuchergruppen sind auch außerhalb des Termins auf Anfrage willkommen.

Gabi und Walter Mensing empfangen Gäste in ihrem Garten in Gengenbach-Bergach Am Schelmenbach 15, am Sonntag, 5. August, von 10 bis 17 Uhr. Der Hanggarten gliedert sich in verschiedene Ebenen. Mit großer Staudenvielfalt, Rosen, Sitzplätzen und einem kleinen Bauerngarten wurde der Garten 2010 vom SWR als schönster Garten von Baden-Württemberg prämiert. Taglilien nehmen im Garten eine besondere Stellung ein. Besuchergruppen sind auch außerhalb des Termins auf Anfrage willkommen. Direkt nebenan liegt der Nachbargarten Gießler. Man erreicht den Garten über die Landstraße von Gengenbach nach Biberach und biegt nach Gengenbach-Bergach ab und nach 100 Metern wieder rechts, danach gleich wieder nach links in die Sackgasse.

Yolande und Clément Deckert in Strasbourg–Neuhof im Elsaß, 12, Rue des Cailles, bitten den Besuch telefonisch anzumelden unter 00333/88392764. Die Gartenführung findet am Samstag, 25. August, um 15 Uhr statt. Der stimmungsvolle Garten ist botanisch reich bepflanzt und beherbergt etwa 1200 Pflanzenarten und -sorten aus aller Welt. Clément Deckert hat langjährige Erfahrungen und große Pflanzenkenntnis. Über die Rheinbrücke bei Altenheim fahrend finden Besucher den Garten wenn sie die erste Ausfahrt Richtung Neuhof nehmen. Im folgenden Kreisel dann der zweiten Ausfahrt nach links folgen, nach 1,3 Kilometer den Oberjägerhof passieren und nach der Becker- Mühle in die zweite Straße links einbiegen,  danach gleich wieder rechts fahren.

Der Kräutergarten am Kloster in Gengenbach, Benedict-von-Nursia Straße, liegt in historischer Umgebung direkt hinter der Kirche. Er wird von Mitgliedern des „Freundeskreis Kräutergarten Gengenbach“ gepflegt und beherbergt etwa 100 verschiedene Kräuter und historische Rosen. Von Gengenbach fährt man parallel zur Bahnlinie Richtung Schwaibach und nach 150 Metern links auf dem Parkplatz „Schneckenmatt“. Von dort erreicht man den Garten zu Fuß Richtung Altstadt über die Benedict von Nursia Straße. Man geht durch das Tor in der Mauer bis zur zweiten Gartenterrasse. Der Kräutergarten ist täglich von 8 bis 20 Uhr geöffnet.

Aus der Gemeinschaft der teilnehmenden Gärtnerinnen und Gärtner ist in diesem Jahr auch ein kleiner Garten auf der Landesgartenschau in Lahr entstanden. Symbolisch finden die Besucher im Garten 24 Türen, die geöffnet werden können. Der Garten liegt im Seeparkgelände beim Treffpunkt Ortenau. Am Eingang zum Landesgartenschaugelände gelten die üblichen Eintrittspreise.

Alle Termine sind hier abrufbar. Weitere Informationen erhalten Interessierte bei der Beratungsstelle für Obst- und Gartenbau unter Telefon 0781 805 7114 oder per E-Mail unter heidrun.holzfoerster@ortenaukreis.de.

Kontakt

Pressesprecher
Badstraße 20
77652 Offenburg
Karte anzeigen

Telefon: 0781 805-9635
Fax: 0781 805-9573

Kontaktformular