Hilfsnavigation

Geänderte Öffnungszeiten über Fasnacht

Über die Fasnachtstage gelten für die Dienststellen des Landratsamtes Ortenaukreis geänderte Öffnungszeiten.

>> zur Pressemitteilung

18.11.2019

Verkehr über den Schönberg fließt wieder

Baumfällarbeiten erfolgreich beendet

Seit Samstag (16. November) um 15.30 Uhr fließt der Verkehr über den Schönberg wieder. Aufgrund von Verkehrssicherungsmaßnahmen am Waldbestand musste die B415 zwischen dem Seelbacher Kreisverkehr und der Abzweigung auf die B33 bei Biberach vergangene Woche vollgesperrt werden. „Die vorbildliche Zusammenarbeit aller beteiligten Behörden, Forst- Unternehmen, des Straßenbaus und der Waldbesitzer ermöglichte die erfolgreiche und termingerechte Umsetzung dieses Verkehrssicherungs-Großprojekts. Auch die Absprachen mit den betroffenen Anliegern des Schönberges sowie der Müllabfuhr, der Post, dem Milchtransport und der Caritas-Tagespflege haben sehr gut funktioniert“, resümiert Projektleiterin Astrid Kühnel vom Amt für Waldwirtschaft des Ortenaukreises, das in enger Abstimmung mit dem Straßenbauamt des Landratsamtes die fachliche Koordination und die organisatorische Federführung bei der Planung und Umsetzung der Baumfällarbeiten übernommen hatte. Der Plan, die Verkehrssicherheit zu erhöhen, ohne zu stark in die Bestände einzugreifen, sei gelungen, so Kühnel. „Nur zwei Kurvenbereiche mussten aus Verkehrssicherungssicht komplett geräumt werden, die Wiederbewaldung ist aber bereits in Planung“, erläutert die Projektleiterin.

Großes Bild anzeigen
Mit schweren Forst-Spezialmaschinen wurden die Baumfällarbeiten vorgenommen. Allein auf der Seelbacher Seite des Schönberges lag der Holzeinschlag bei über 1.200 Festmetern.

„Die beengten Verhältnisse im 2,3 Kilometer langen Waldabschnitt zwischen dem Kreisverkehr Seelbach und der Passhöhe des Schönberges waren eine besondere Herausforderung für die Koordination der dort eingesetzten zehn Forst-Spezialmaschinen, der Lastwagen und der Einsatzfahrzeuge der Straßenmeisterei. Vor allem die Arbeitssicherheit musste hier gewährleistet sein – das funktioniert nur über gute Absprachen“, so Forstrevierleiter Hans-Jörg Fries. Allein auf der Seelbacher Seite des Schönberges lag der Holzeinschlag bei über 1.200 Festmetern, was rund 70 Lkw-Ladungen Holz und Hackschnitzel entspricht. Zeitgleich zum Abtransport liefen anstehende Straßensanierungsarbeiten. „Wir sind sehr froh, dass dieses Großprojekt mit allen Beteiligten so reibungslos funktioniert hat“, „unterstreicht Hans-Georg Pfüller, Leiter des Forstbezirks Lahr am Amt für Waldwirtschaft: „Bei den betroffenen Bürgern, Unternehmen und Gemeinden möchten wir uns nochmals ausdrücklich für das Verständnis bedanken, dass dieses Projekt nur mit einer Vollsperrung des Schönbergs realisierbar war. Von der durchgeführten Verkehrssicherungsmaßnahme profitieren aber letztlich nicht nur tausende Berufspendler, sondern natürlich auch die Eigentümer der angrenzenden Waldgrundstücke, die ein enormes Haftungsrisiko für die Sicherheit der B415 tragen. Vor diesem Hintergrund hat sich unser Aufwand, den wir hier als Dienstleister für die Allgemeinheit erbracht haben, in jedem Fall gelohnt!“, bekräftigt der Forstbezirksleiter.

Auch Bernd Wagner aus der Führungsgruppe des Polizeireviers Lahr und Seelbacher Feuerwehrkommandant ist sehr zufrieden: „Die dreizehn Rettungswagen-Durchfahrten haben alle reibungslos funktioniert. Kurz nach Eingang der Benachrichtigung durch die Leitstelle waren die Arbeiten eingestellt und die Straße zur Durchfahrt frei. So kamen die Rettungswägen ohne Umweg über die Umleitungsstrecken schnell und sicher an ihr Ziel.“

Kontakt

Pressesprecher
Badstraße 20
77652 Offenburg
Karte anzeigen

Telefon: 0781 805-9635
Fax: 0781 805-9573

Kontaktformular