Aktuelles

Startseite
 

Frühförderstelle in Offenburg steht Kindern mit Beeinträchtigungen und Eltern weiterhin zur Verfügung

07.05.2020

Frühförderstelle in Offenburg steht Kindern mit Beeinträchtigungen und Eltern weiterhin zur Verfügung

Auch in Zeiten der Corona-Pandemie steht die vom Ortenaukreis unterstützte Frühförderstelle in Offenburg Kindern mit Beeinträchtigungen und deren Eltern mit telefonischer und persönlicher Beratung sowie Therapieangeboten zur Verfügung.

Die Schließungen von Kindergärten, Schulen und familienunterstützenden Angeboten sowie der Wegfall des geregelten Alltags sind für diese Familien besonders herausfordernd. Um ihnen gerade jetzt zur Seite zu stehen, ist die Frühförderstelle weiterhin telefonisch erreichbar und es können bei Bedarf und unter Einhaltung der entsprechenden Schutzmaßnahmen auch Beratungstermine stattfinden. Voraussetzung ist eine vorige telefonische Terminvereinbarung.

Die Frühförderstelle ist eine der ersten Anlaufstellen für Familien mit Kleinkindern, die eine Beeinträchtigung haben, aufgrund derer die gleichberechtigte Teilhabe eingeschränkt ist. Durch eine frühzeitige Erkennung und Therapie von Sprachstörungen, Sprachbehinderungen, Entwicklungsverzögerungen und Verhaltensauffälligkeiten kann ein Großteil der betroffenen Kinder später ein weitestgehend eigenständiges und selbstbestimmtes Leben führen. Das vielseitige Präventivangebot der Frühförderstelle, das Beratung, Diagnose, Therapie und Förderung umfasst, können Familien mit Kindern vom Säuglings- bis zum Vorschulalter unentgeltlich nutzen.

Kontakt:
Frühförderung im Ortenaukreis
Maria-und-Georg-Dietrich-Straße 2
77652 Offenburg
Telefon 0781 9399950
Fax 0781 93999522
info@fruehfoerderung-og.de
https://www.reha-suedwest.de/fruehfoerderung-ortenaukreis/

Landratsamt Ortenaukreis
Badstraße 20
77652 Offenburg
Telefon: 0781 805-0
Telefax: 0781 805-1211
E-Mail: