Hilfsnavigation

Vollsperrung des Maiwaldkreisels

Bauarbeiten des Landratsamts schreiten zügig voran

Im Zuge der Umbaumaßnahmen der Maiwaldkreuzung (L87/K5312) zum Kreisverkehr wird der gesamte Verkehrsknotenpunkt ab Mittwoch, 11. Oktober, um 7 Uhr bis Samstagmorgen, 14. Oktober, für den Einbau der Asphaltdeckschicht voll gesperrt. Der Verkehr der L 87 wird in dieser Zeit über Rheinau-Freistett, Rheinau-Memprechtshofen und Achern-Gamshurst geleitet. In den Ortschaften wird auf der Umleitungsstrecke ein absolutes Halteverbot angeordnet, sodass der umgeleitete Verkehr ohne Verzögerung fließen kann.  

Die Sperrungen der Kreisstraße zwischen der Maiwaldkreuzung und Rheinau-Memprechtshofen und der Kreisstraße südlich der Baustelle in Richtung Achern-Wagshurst bleiben weiterhin bestehen. Die Maiwaldsiedlung ist von Rheinau-Memprechtshofen, der Ortsteil Wagshurst über Achern-Önsbach und Rheinau-Rheinbischofsheim erreichbar. Zum Wertstoffhof und zur Erdaushubdeponie Maiwald-Achern gelangen deren Kunden nach wie vor über Wagshurst. 

Bei der Umbaumaßnahme des Knotenpunktes der Landesstraße L 87 und der Kreisstraße K 5312 westlich der Autobahnanschlussstelle Achern (Maiwaldkreuzung) handelt es sich um eine gemeinsame Maßnahme des Regierungspräsidiums Freiburg und des Ortenaukreises, bei der der Ortenaukreis die Planung und Bauleitung übernommen hat. Die Bauarbeiten am Maiwaldkreisverkehr schreiten zügig voran und es ist ein baldiges Ende in Sicht. Bereits Mitte Oktober 2017 soll der Kreisverkehr fertiggestellt sein.