Hilfsnavigation

Preisverleihung durch Landrat Frank Scherer für Projekte der Jugendarbeit am 15. April auf der Landesgartenschau in Lahr

Markt der Möglichkeiten mit Action, Spaß und Spiel für Besucher

Am kommenden Sonntag, 15. April, verleiht Landrat Frank Scherer auf der Landesgartenschau in Lahr die Förderpreise des Kreisjugendring Ortenau (KJRO) für Projekte der Jugendarbeit in der Ortenau. Der KJRO und seine Mitgliedsverbände laden an diesem Nachmittag von 12 bis 16 Uhr auf den Aktionsflächen des Ortenaukreises im Seepark zusammen mit dem Kreisjugendamt zu einem „Markt der Möglichkeiten“ ein und bieten allen Kindern und Jugendlichen Mitmachstationen mit Action, Spaß und Spiel. Neben Bastel- und Spielangeboten wird es einen „Street Soccer Court“ und „Bubble-Fußball“ geben. Um 13 Uhr wird Scherer den Siegern die Preise in Höhe von insgesamt 1.500 Euro überreichen. Der Eintritt zur Landesgartenschau ist für die angemeldeten Jugendgruppen im Rahmen des Förderpreises frei. 

„Alle Besucher der Landesgartenschau sind herzlich eingeladen, die Preisverleihung zu verfolgen, sich auf dem Markt der Möglichkeiten umzuschauen und mitzumachen“, so Jugendamtsleiter Heiko Faller. 

Unter der Schirmherrschaft von Landrat Frank Scherer und in Kooperation mit dem Jugendamt im Landratsamt Ortenaukreis hatte der  KJRO den Preis im September letzten Jahres ausgeschrieben.  

21 Bewerbungen um den Förderpreis für Projekte der vorwiegend ehrenamtlichen Jugendarbeit sind beim Kreisjugendring Ortenau (KJRO) eingegangen. Eine Jury mit Vertretern der offenen Jugend- und Vereinsarbeit, Polizei und Jugendamt hat die Projekte aus der ganzen Ortenau bewertet und die Sieger festgelegt.  

Der Förderpreis des KJRO zeichnet vorwiegend ehrenamtliches Engagement in der Kinder- und Jugendarbeit aus und bietet neben einer Dankesfeier zur Preisverleihung auch eine finanzielle Anerkennung. Der KJRO ist Dachverband der Jugendorganisationen im Ortenaukreis und vertritt die Anliegen und Interessen von Kindern und Jugendlichen.