Hilfsnavigation

Bitte beachten!

Die Asylbewerberleistungsbehörde ist am Freitag, 19. Juli 2019 und die Staatsangehörigkeitsbehörde ist am Montag, 22.07.2019 ganztags geschlossen.

08.05.2019

Ortenaukreis fördert Erweiterung der Messe Offenburg-Ortenau

Kreistag votiert mehrheitlich für Zuschuss

In seiner gestrigen Sitzung hat der Kreistag bei acht Gegenstimmen und zwei Enthaltungen beschlossen, den Neubau einer weiteren Messe- und Veranstaltungshalle an der Messe Offenburg-Ortenau mit einer Summe von 20 Prozent der Baukosten bzw. maximal 4 Millionen Euro zu fördern. Damit folgt der Kreistag der Empfehlung des Verwaltungsausschusses, der sich bereits in seiner Sitzung am 2. April 2019 mehrheitlich für die Kofinanzierung ausgesprochen hatte.

„Mit diesem Beschluss trägt der Kreistag zu einer wesentlichen Stärkung des Wirtschaftsstandorts Ortenau durch die Erweiterung der Messe Offenburg-Ortenau bei“, sagte Landrat Frank Scherer. „Im Herzen der Ortenau gelegen, mit 400.000 Besuchern jährlich, internationalen Messen, Veranstaltungsformaten mit regionalem Bezug, hochkarätigen Großevents, Shows sowie TV-Produktionen leistet die Messe Offenburg-Ortenau einen wichtigen Beitrag für unseren Wirtschaftsstandort und ist ein starker Marketer für die Region“, so der Landrat weiter. Die Messerweiterung entspreche daher in vollem Maße den kreispolitischen Rahmenbedingungen für die Förderung von Infrastrukturvorhaben mit Strahlkraft auf den ganzen Landkreis. Nach dem Kinzigtalbad sei dies die zweite bedeutende Maßnahme in der Region, die aus dem Fördertopf gefördert werde.

Die Unterstützung durch den Ortenaukreis ist dementsprechend u.a. auch daran gebunden, dass die Region in Zukunft noch stärker in die öffentliche Kommunikation der Messe Offenburg-Ortenau einfließt.

Die neue Messe- und Veranstaltungshalle soll im Süden des Messeplatzes errichtet werden und eine direkte Anbindung an die Baden-Arena erhalten. Damit wird gezielt zusammenhängende Hallenfläche gerade auch für Großproduktionen geschaffen. Gleichzeitig erlaubt dieser Standort auch einen zusätzlichen neuen Gelände- und Hallenzugang aus dem Südwesten, was die Flexibilität des Gesamtgeländes weiter erhöht. Für den Bau der neuen Messe- und Veranstaltungshalle ist laut aktueller Kostenschätzung ein Investitionsvolumen von 18,4 Millionen Euro erforderlich, aufgrund von Schätzungsabweichungen und zu erwartenden Baukostensteigerungen im weiteren Zeitablauf bis zur Fertigstellung der Halle in 2022 wird laut Förderantrag der Stadt Offenburg mit Gesamtkosten in Höhe von 22,5 Millionen Euro kalkuliert.

Aufgrund ihrer wichtigen Funktionen im Bereich Wirtschaft, grenzüberschreitende Zusammenarbeit, Kultur und Tourismus hatten die Stadt, der Ortenaukreis und das Land Baden-Württemberg die Messe Offenburg-Ortenau bereits mit dem „Messekonzept 2010“ auf einen zeitgemäßen qualitativen Stand gebracht.