Hilfsnavigation

Ortenaukreis beschließt Sanierung von Brücken

Sanierungen und Erneuerungen ab 2019 geplant

Der Ortenaukreis plant ab 2019 sieben Brückenbauwerke im Landkreis zu sanieren oder zu erneuern. Der Ausschuss für Umwelt und Technik des Kreistags beschloss am Dienstag, dafür Mittel aus dem „Kommunalen Sanierungsfonds Brücken“ zu beantragen.

Aufgrund des landesweiten hohen Bedarfs an Brückensanierungen hat das Land Baden-Württemberg diesen Fonds eingerichtet. „Für die Baukosten in Höhe von rund 1,7 Millionen Euro rechnen wir mit einem Zuschuss von 50 Prozent“, so Straßenbaudezernent Michael Loritz. „Der Kostenanteil des Ortenaukreises beträgt damit rund 850.000 Euro, der im neuen Doppelhaushalt 2019/2020 veranschlagt werden soll. Sollten die Brücken nicht oder nur teilweise in das Sanierungsprogramm des Landes aufgenommen werden, sind die Kosten in voller Höhe vom Ortenaukreis aufzubringen und in den Folgehaushalten zu finanzieren, denn die Sanierung der Brücken können wir nicht anstehen lassen“, bekräftigte Loritz.

Folgende Projekte sollen ab 2019 realisiert werden:

K 5308  Brücke über den Sasbach in Sasbach, Ersatzneubau, 300.000 Euro
K 5300  Brücke über die Maisach bei Oppenau, Ersatzneubau, 160.000 Euro 
K 5300  Brücke über die Maisach bei Oppenau, Ersatzneubau, 145.000 Euro
K 5362  Brücke über den Reichenbach bei Hornberg-Reichenbach, Ersatzneubau, 145.000 Euro
K 5301  Brücke über die Rench bei Oberkirch, Sanierung, 500.000 Euro
K 5372  Brücke über die Acher bei Achern-Gamshurst, Sanierung, 320.000 Euro
K 5361  Brücke über den Kirnbach bei Wolfach-Kirnach, Ersatzneubau, 150.000 Euro

Übersichtskarte der Brückenbauwerke (PDF, 3,4 MB)