Hilfsnavigation

19.05.2020

Flächendeckende Testung ermittelt Corona-Fälle in Neurieder Seniorenheim
23 Bewohner und 7 Mitarbeiter positiv getestet – entsprechende Isolierungs- und Hygienemaßnahmen eingeleitet

Um der besonderen Situation in den Pflegeheimen Rechnung zu tragen, hat das Land Baden-Württemberg zu einer einmaligen flächendeckenden Testung in der stationären Pflege aufgerufen. Gleichzeitig soll die Testung einen landesweiten Überblick über die Infektionslage in Pflegeheimen schaffen. Auch im Ortenaukreis führen Ärzte (-teams) in Absprache mit dem Gesundheitsamt nach und nach in allen Heimen innerhalb weniger Tage Untersuchungen bei Bewohnern und Personal durch. Im Rahmen einer solchen Testreihe wurden in einer Einrichtung, dem Seniorenzentrum Neuried, 23 Bewohner und 7 Mitarbeiter eines Wohnbereichs positiv getestet.

„Von Seiten der Einrichtungsleitung wurden bereits bei Bekanntwerden der ersten Erkrankung aktiv und in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt die Hygienemaßnahmen verstärkt“, berichtet Jürgen Hammel, Hausdirektor der Einrichtung. „Eine hausinterne Isolierung der Bewohner soll das Risiko einer weiteren Ausbreitung verhindern. Gemeinsam mit Mitarbeitern des Gesundheitsamtes werden die aktuellen Maßnahmen kontinuierlich überprüft, die Kontaktpersonen ermittelt und beraten“, ergänzt Evelyn Bressau, Amtsleitung des Gesundheitsamtes. Um das weitere Ansteckungsrisiko zu minimieren werden die Bewohner in drei Gruppen aufgeteilt: kranke, ansteckungsverdächtige und gesunde Senioren werden voneinander getrennt untergebracht und betreut.