Hilfsnavigation

30.10.2019

100 Jahre Frauenwahlrecht: Theaterstück »Maschenwerk.com« im Europäischen Forum am Rhein

Zum Jubiläumsjahr „100 Jahre Frauenwahlrecht“ entwickelte die Gleichstellungsbeauftragte des Ortenaukreises in Kooperation mit dem Theater Eurodistrict Baden Alsace und mit der finanziellen Unterstützung des Ministeriums für Soziales und Integration das Theaterprojekt „100 Jahre Frauenwahlrecht – welche Rolle willst du auf der großen Bühne des Lebens?“ für junge Frauen zwischen 15 und 30 Jahren.

In einem eintägigen Workshop, jeweils in Offenburg, Achern und Lahr, setzten sich junge Frauen spielerisch mit ihren eigenen Zukunftsvorstellungen und mit der Rolle der Frau auseinander. Daraus ist das kurzweilige Frauen-Power-Stück „Maschenwerk.com“ mit fünf Schülerinnen entstanden, das die heutigen Rollen junger Frauen anreißt und mit positiver Energie den weiteren Einsatz für Gleichstellung durch weibliche Solidarität fordert.

Zu diesem Theaterstück und der anschließenden Diskussion in der neuen Spielstätte vom Theater Eurodistrict Baden Alsace sind alle Interessierten am Donnerstag, 7. November 2019, 18 Uhr im Europäischen Forum am Rhein, Am Altenheimer Yachthafen 1, 77743 Neuried.

In der Diskussion werden sich Bürgermeisterin Sonja Schuchter, Hochschulprofessorin Sabine Burg de Sousa Ferreira, Nina Hellfritz-Lange, Vertriebsleiterin der Firma Aliseo, und Buchautorin Stephanie Kovacs bezugnehmend auf das Theaterstück die Frage stellen: „100 Jahre Frauenwahlrecht – wo stehen wir heute in Punkto Gleichstellung?“ und ihre Lebenserfahrungen mit den jungen Spielerinnen und dem Publikum teilen.

Pascale Simon-Studer, Gleichstellungsbeauftragte des Ortenaukreises, und Jennifer Rottstegge, Leiterin Junges Theater Baden Alsace und Autorin des Stückes, führen durch den Abend. Lassen Sie sich von einem ungewöhnlichen Stück und einer spannenden Diskussion überraschen.

Bitte reservieren Sie Ihren Platz direkt beim Theater Eurodistrict Baden Alsace unter Telefon 0781 6393943 oder reservation@baalnovo.com. Der Eintritt erfolgt auf Spendenbasis.