Sprungziele
Hauptmenü
Inhalt

Impfzentrum im Ortenaukreis

Zum 15. August schließen landesweit die Zentralen Impfzentren (ZIZ). Im Ortenaukreis werden Impfungen gegen Covid-19 dann an einem Standort in Offenburg zentriert. Das Kreisimpfzentrum Lahr (KIZ) und das Kreisimpfzentrum Offenburg (KIZ) werden am bisherigen Standort des Impfzentrums Offenburg (Messe Offenburg, Halle 1) als Impfzentrum Ortenau (IZ) zusammengeführt. Das Ortenauer Impfzentrum soll nach Angaben des Sozialministeriums bis 30. September 2021 betrieben werden.


Das Impfzentrum Ortenau (IZ) ist an dem folgenden Standort angesiedelt:

  • Offenburg, bei der Messe Offenburg-Ortenau, Messehalle 1 (Eishalle), Schutterwälder Straße 3, 77656 Offenburg


Das IZ ist mit insgesamt 12 Impfstraßen darauf ausgelegt täglich bis zu 1.500 Impfungen an 7 Tagen die Woche durchzuführen.


Fragen und Antworten (Wer wird zuerst geimpft? Wo kann ich mich für die Impfung anmelden? etc.) zur Corona-Impfung finden Sie ausführlich in den FAQ's auf der Internetseite des Landes Baden-Württemberg.


Öffnungszeiten des Impfzentrums

Impfzentrum Ortenau (IZ)

Montag bis Freitag      12 - 20 Uhr

Samstag und Sonntag  8 – 16 Uhr


Notwendige Unterlagen

Für die Impfung werden folgende Unterlagen benötigt:

  • Impfpass
  • Elektronische Gesundheitskarte
  • Ausweisdokument
  • ggf. Impfberechtigung (Bescheinigung vom Arzt oder Arbeitgeber)
  • Ärztliche Bescheinigung etwaiger Vorerkrankungen


Aktuelles

Auffrischimpfungen ab 1. September

Ab 1. September sind Auffrischimpfungen im Impfzentrum (IZ) möglich. Dafür ist es zwingend erforderlich, dass die Zweitimpfung (bzw. Einmalimpfung bei Johnson & Johnson) mindestens vor 6 Monaten erfolgt ist.
Impfberechtigt sind unter dieser Voraussetzung folgende Gruppen:

  • Personen über 80 Jahren
  • Personen, die in Pflegeeinrichtungen, Einrichtungen der Eingliederungshilfe oder weiteren Einrichtungen sind
  • Pflegebedürftige, die zuhause gepflegt werden
  • Personen mit einer angeborenen oder erworbenen Immunschwäche oder unter immunsuppressiver Therapie
  • Personen, die ausschließlich mit AstraZeneca geimpft wurden
  • Personen, die eine Einmalimpfung von Johnson & Johnson erhalten haben
  • Personen, die das 60. Lebensjahr vollendet haben, bei individuellem Wunsch, nach Nutzen-Risiko-Abwägung und ärztlicher Aufklärung

Personen, die in Pflegeeinrichtungen, Einrichtungen der Eingliederungshilfe oder weiteren Einrichtungen arbeiten, dazu zählen auch ambulante Einrichtungen, und Personen im Rettungsdienst oder in den mobilen Impfteams tätig sind, wird eine Auffrischimpfung derzeit nicht allgemein empfohlen.

Auch bei Terminvereinbarung über die Buchungssysteme online unter www.impfterminservice.de, über die 116 117-App oder telefonisch über die Hotline der Kassenärztlichen Vereinigung (Tel.116 117) wird die Impfberechtigung vor Ort im IZ geprüft. Bitte bringen Sie daher die entsprechenden Nachweise des Arztes oder des Arbeitgebers zum Impftermin mit.

Impfungen ohne Terminvereinbarung

Im Impfzentrum Ortenau (IZ) sind Impfungen gegen das Corona-Virus täglich zu den regulären Öffnungszeiten auch ohne Terminvereinbarung möglich. Termine zur Zweitimpfung können ebenfalls in diesem Zeitraum wahrgenommen werden. Der Impfstoff kann, vorbehaltlich der Verfügbarkeit, frei gewählt werden.

Erfahrungsgemäß bestehen in der Regel von Montag bis Freitag zwischen 13 und 15 Uhr und am Wochenende zwischen 9 und 11 Uhr die kürzesten Wartezeiten.

Zweittermine

Für die Wahrnehmung des Zweitimpftermins ist keine gesonderte Terminvereinbarung erforderlich. Die Impfung erfolgt im Rahmen der regulären Öffnungszeiten des IZ Ortenau.


Bitte halten Sie die notwendigen Impfabstände zwischen Erst- und Zweitimpfung ein:

Impfstoff
notwendiger Impfabstand
BioNTech / Pfizer 3 - 6 Wochen
Moderna 4 - 6 Wochen
AstraZeneca 9 - 12 Wochen
Heterologes Impfschema (AstraZeneca + mRNA-Impfstoff) ab 4 Wochen


Die vor dem 15.08.2021 vergebenen Zweittermine behalten ihre Gültigkeit. Für Impfberechtigte, die ihre Erstimpfung im bisherigen Impfzentrum Offenburg erhalten haben, verändert sich nichts. Impfberechtigte, die ihren Ersttermin in Lahr hatten, werden ab dem 16. August in Offenburg zum zweiten Mal geimpft.

Impfen von Kindern und Jugendlichen

Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren können während der Öffnungszeiten ohne Terminvereinbarung geimpft werden.
Information des Sozialministeriums zur Impfung von Kindern und Jugendlichen erhalten Sie hier.

Impftermine

Terminbuchungen über die Buchungssysteme sind weiterhin möglich. Impftermine buchen Sie bitte online unter www.impfterminservice.de, über die 116 117-App oder telefonisch über die Hotline der Kassenärztlichen Vereinigung (Tel.116 117).
Für Fragen rund um das Thema Corona und Impfung steht Ihnen die Corona-Hotline des Gesundheitsamts des Ortenaukreises unter Tel. 0781 805 9695 zur Verfügung. Terminvereinbarungen können nicht über diese Hotline erfolgen, da das Landratsamt nicht in die zentrale Organisation der Terminvereinbarungen involviert ist.

Anleitung Online-Terminvereinbarung

Für die erfolgreiche Buchung benötigt man eine Handynummer und eine Emailadresse.

  1. Auf die Internetseite www.impfterminservice.de gehen
  2. Bundesland und gewünschtes Impfzentrum auswählen und bestätigen.
  3. Auf „Nein (Anspruch prüfen)“ klicken
  4. Wenn alle aufgeführten Bedingungen zutreffen, dies bestätigen
  5. Eine E-Mail-Adresse und eine Rufnummer zum Empfang einer SMS angeben und bestätigen.
  6. Es öffnet sich ein Dialogfeld in dem ein Code eingegeben werden muss
  7. Nun den per SMS erhaltenen Code eingeben.
  8. E-Mail-Postfach prüfen und zwei Impftermine über die Links „TERMIN 1 BUCHEN“ und „TERMIN 2 BUCHEN“ in der E-Mail buchen.
  9. Vorabregistrierung unter www.impfen-bw.de. Hierdurch beschleunigen Sie Prozesse und reduzieren Ihre Wartezeit vor Ort.

Aufklärungsfilm zur Corona-Impfung des Sozialministeriums BW

Möchten Sie Inhalte von YouTube laden?


Quelle: Sozialministerium Baden-Württemberg

Impfpasseintrag nachtragen

Jeden Sonntag zwischen 14:00 – 15:00 Uhr können Sie im Kreisimpfzentrum fehlende Einträge in Ihrem Impfpass nachtragen lassen (nur Coronaimpfungen).



Weitere Informationen und Antworten auf die häufigst gestellten Fragen zur Corona-Impfung erhalten Sie auch auf der Internetseite des Sozialministeriums.